Intensivlehrgang IT-Administrator

In einer Welt mit immer schneller werdenden Informationsflüssen ist eine stabile IT-Infrastruktur von zentraler Bedeutung für den Erfolg eines Unternehmens.

In diesem Lehrgang bekommen Sie relevantes Wissen zum Thema und sind gut für Ihre Arbeit in diesem Bereich vorbereitet. Der Grundlehrgang IT-Administrator besteht aus 5 Modulen.

Nach Abschluss des Lehrgangs können Sie IT-Systeme installieren und konfigurieren. Zudem ist es Ihnen möglich den Bedarf an Soft- und Hardware zu analysieren und bewerten.

Wir befassen uns auch mit dem Thema des Netzwerktechnik und Betriebssystemen und bekommen so einen guten Überblick. Als IT-Administrator setzen Sie auch Sicherheitsmaßnahmen um und sichern den Systembetrieb gegen Angriffe von außen und innen ab.


Bozen, Waltherhaus, Schlernstraße 1, Saal C
Zeit: 08:30 - 16:30 Uhr
Start: Di 22.10.2024
Kursdauer: 5 Treffen / 35 Unterrichtseinheiten
Ende: Di 12.11.2024
Start: Di 22.10.2024
Ende: Di 12.11.2024
KursleiterIn: Gianguido Piani
EUR 2950,-

Ablauf und Inhalte:

Modul 1: IT-Grundlagen - 35 UE

  • Hardware, Software und Betriebssystemgrundlagen
  • Das Betriebssystem als Schnittstelle zwischen Hardware und Anwendungen 
  • Verwaltung von Systemressourcen
  • Betriebssystembefehle, scripts
  • Schnittstelle zu höheren Anwendungen
  • Installation, Analyse und Konfiguration eines Betriebssystems
  • Die praktischen Beispiele werden in der Linux-Umgebung dargestellt.

Modul 2: Netzwerk und Kommunikation - 35 UE

  • Netzwerk Grundlagen (OSI) und Funktionen
  • Netzwerk-Tipologien: WAN, LAN bzw. WLAN
  • Netzwerkprotokolle IPv4 und IPv6
  • Routing und Switching als Grundlage des Netzwerks, UDP-, TCP-Protokoll
  • Praktische Netzwerk-Konfiguration, Analyse-Tools
  • Verteilte Systeme, Konfiguration und Zugriff
  • Netzwerkinfrastruktur Dienste (DNS, DHCP)
  • Schnittstelle zu externen Netzen/ Internet, Cloud
  • Aufbau eines kleinen Netzwerks (LAN)

Modul 3: Microsoft Windows - 35 UE

  • Einführung Windows Betriebssystem, Versionen, Desktop und Server Editionen
  • Virtualisierung Technologien
  • Architektur, Voraussetzungen und Installation, Aktivierung
  • Verwaltungstools (Grafisch, Konsolen, Befehlszeile, Powershell)
  • Dienste, Programme und Funktionen
  • Identities: Konten und Gruppen (Arbeitsgruppen, Domänen, Cloud)
  • Grundlagen ActiveDirectory, DomainController
  • Sicherheitsfunktionen (UAC, Firewall, Applocker, u. a.)

Modul 4: Grundlagen Server – Clientservermodell - 35 UE

  • File-Server (Dateiserver, Berechtigungen)
  • Print-Server (Druckserver, Berechtigungen)
  • Konfiguration der Clients per Gruppenrichtlinien (GPO)
  • Benutzerprofile (Lokal, Serverbasiert)
  • Ressourcenmanager
  • Datensicherung (Backups) und Wiederherstellung
  • Microsoft 365 Hybrid Szenario (Microsoft Cloud)

Modul 5: Datenschutz und -sicherheit - 8 UE

  • Grundprinzipien der Datensicherheit
  • Die DS-Grundverordnung
  • Identitäts- und Zugriffsmanagement (IAM)
  • Disaster Recovery & Business Continuity
  • Incident Response und Forensik
  • Planung und Strategien
  • Einführung in Cybersecurity
  • Aktuelle Trends und Zukunft der Cybersecurity

 

Einzelne Module auch buchbar

Beitrag:  2.950 €
Finanzielle Fördermöglichkeiten bis zu 80%des Kurspreises sind bei der Koordinationsstelle Berufliche Weiterbildung möglich. Informieren Sie sich unter 0471 416 930.

Ort: BOZEN, Walterhaus, Schlernstraße 1

Abschluss und Zertifikat: Nach Abschluss des Lehrgangs erhalten Sie ein Zertifikat (80% Mindestanwesenheit)


Lehrgang IT Administrator – Anmeldeschluss 08.10.2024!

Konstenloser Infoabend am Dienstag, 24. September 2024, 19.00-20.00 Uhr, Anmeldung erforderlich

Bozen, Waltherhaus, Schlernstraße 1, Saal A
Zeit: 19:00 - 20:00 Uhr
Start: Di 24.09.2024
Kursdauer: 1 Treffen / 1 Unterrichtseinheiten
Start: Di 24.09.2024
EUR 0,-

Herr Piani, an wen richtet sich der Lehrgang IT-Administrator?

Der Lehrgang richtet sich in erster Linie an Personen, die im Berufsleben stehen und bereits etwas praktische Erfahrung mit Computern und lokalen Netzen haben, die aber kein strukturiertes Fachwissen besitzen. 

Der Kurs ist für alle geeignet, die genauer wissen wollen, wie ein Rechner funktioniert und ihn auch flexibel konfigurieren wollen. Zum Beispiel, viele haben bereits ein Homenetz mit 192.168... eingerichtet, aber: was steckt dahinten? Wie kann es nützlich sein? Im Kurs geht es unter anderem auch um solche Aspekte.

 

Was werden Sie den Teilnehmenden vermitteln?

Die erste Woche ist der Funktion von Computern (Server, Laptop) und vor allem dem Betriebssystem gewidmet. Kernthema werden die Skripte, das ist eine Art Programmsprache, um direkt mit den Rechnerbauteilen zu kommunizieren. Und, wenn man will, mit der ganzen Welt über Internet. Es ist konzeptuell nicht so schwierig, wie es klingt. Das Problem ist eher die Fülle an Möglichkeiten, die es gibt. Aber keine Angst! Man braucht nur zu wissen, wie man an die richtige Information kommt. Der Kurs wird einen Rahmen dafür bieten.

 

Was erwartet die Teilnehmenden im Kurs?

Die Theorie wird mit der Praxis eng verbunden sein. Inhalte werden präsentiert und unmittelbarer darauf erfolgt die Umsetzung in die Praxis, z.B. durch Ausführen der Computerbefehle, vor allem, durch die Terminalkontrollzeile.

 

Was unterscheidet den Lehrgang an der VHS von anderen Angeboten?

Der Kurs ist sehr kompakt und deckt viele Teilbereiche ab. Am Ende sollten die Teilnehmenden Einblick und eine erste Orientierung in diesen Bereichen bekommen - Wissen, das sie selber weiter vertiefen können.

Es gibt mehrere Kursangebote aus der IT-Industrie, die jedoch i.d.R. nur sehr spezifische Themen oder Produkte abdecken. Der Grundlehrgang der VHS ist eher mit einem FH-Kurs der Informatik im 1. und 2. Semester zu vergleichen. Der Unterschied ist natürlich, dass in wenigen Wochen nur einige Themen vertieft werden können. Auf der anderen Seite ist dieser Kurs sehr praxisbezogen, was bei Hochschulkursen nicht immer der Fall ist.

Herr Pramstrahler, an wen richtet sich der Lehrgang IT-Administrator?

Der Lehrgang richtet sich an alle Personen, welche in den Beruf des Systemadministrators einsteigen möchten. Der Lehrgang bereitet nicht auf ein Zertifikat irgendeines Herstellers vor mit zum Teil praxisfernen Themen, sondern vermittelt jene Inhalte, welche auch in der Praxis am häufigsten gefragt sind. Dabei sollte man natürlich eine gewisse Technik-Affinität und Begeisterung für IT mitbringen und auch die Bereitschaft, sich immer weiter fortzubilden und sollte neuen Themen gegenüber aufgeschlossen sein.

 

Was werden Sie den Teilnehmenden vermitteln?

Meine beiden Module vermitteln den Teilnehmenden die wichtigsten Aspekte der Administration von Microsoft Windows Systemen, wie sie auch in kleinen und mittleren Unternehmen benötigt werden. Dabei handelt es hauptsächlich um die klassische Verwaltung von eigenen Servern und Clients und den wichtigsten Diensten, aber auch das Thema Cloud wird angegangen, da es heutzutage nicht mehr weg zu denken ist.

 

Was erwartet die Teilnehmenden im Kurs?

Die Teilnehmenden werden meinerseits mit so wenig Theorie wie nötig konfrontiert. Praktische Arbeiten und Hands-on Labs sollen dominieren. Das heißt die Teilnehmenden sollen möglich viel selbst mit den Systemen arbeiten.

 

Was unterscheidet den Lehrgang an der VHS von anderen Angeboten?

Anders als Kurzkurse, welche nur ein spezifisches Thema in sehr kurzer Zeit behandeln, handelt es sich hier um einen Lehrgang, der sich ganz auf die Systemverwaltung konzentriert. Er ist aber auch wiederum nicht so lang, da er sich auf Kernthemen konzentriert. Außerdem finden die Kurs-Tage unter der Woche mit 1 bis max. 2 Tagen pro Woche statt, wodurch die Teilnehmenden weiterarbeiten können, aber auch nicht die Familie am Wochenende nicht zu kurz kommt. Zwischen den Terminen ist meist genügend Zeit, um die Themen selbst zu wiederholen und zu vertiefen und beim nächsten Treffen eventuelle Fragen oder Probleme mit den Referenten zu erörtern.

Vhs Logo

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.