Madrutt, Gmoan und Campidol - Flurnamen in und um Kurtinig

Margreid, Treffpunkt: Straßenkurve "Beim Bild" in Lafot/Margreid
Kurs Nummer: 22F1A9904, Kurtinig
Zeit: 14:00 - 17:30 Uhr Start: Sa 02.04.2022
Kursdauer: 1 Treffen / 3.5 Unterrichtseinheiten
Start: Sa 02.04.2022
EUR 25,-
Buchen

Details zum Angebot

Kurtinig ist mit 1,99 qkm die zweitkleinste Gemeinde Südtirols und jene mit dem geringsten Höhenunterschied, denn sie liegt gänzlich in der Ebene des Etschtales. Der Gemeindename, 1276 als Cortinegum erstmals erwähnt, geht auf die spätrömische Zeit zurück. Aber es gibt noch weitere Flurnamen in und um Kurtinig zu entdecken: Gmoan, Campidol, Ilm, Kuratenwaldele usw. Wo diese und auch andere Namen herkommen und was sie bedeuten, erklärt der Ethnologe und Flurnamenforscher Johannes Ortner.

Ende der Wanderung: Kurtinig/Ortskern, ca. 17.30 Uhr.

Vhs Logo

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.