Auf den Spuren der Passeirer Malerschule
Mit Besuch der Ausstellung "Zwischen Augsburg und Venedig. Die barocke Passeirer Malerschule" auf Schloss Tirol

Passeiertal
Kurs Nummer: 20F1B9907, Bozen
Zeit: 06:00 - 22:00 Uhr Start: Sa 25.04.2020
Kursdauer: 1 Treffen / 3 Unterrichtseinheiten
Start: Sa 25.04.2020
Eur 69,-
Buchen

Hinweis zu den Gebühren: (ohne Verpflegung)

Details zum Angebot

In St. Martin in Passeier bestand zur Zeit des Spätbarock eine Malerwerkstatt, die über mehrere Generationen hinweg die Kirchen des Tales und von dessen näherer Umgebung mit Gemälden versorgte und in der mehrere teils überregional bedeutende Künstler ihre erste Ausbildung erhielten. Die Niederlassung des Meraner Malers Nikolaus Auer in einem Dorf abseits der städtischen Kunstzentren ging auf die Initiative des kunstsinnigen, auch als Dichter tätigen Priesters Michael Winnebacher zurück. Rund 300 Jahre nach der Gründung dieser sogenannten "Passeirer Malerschule" findet auf Schloss Tirol eine von dem Leiter der Tagesfahrt mitkuratierte Ausstellung statt, in der unter anderem auch Gemälde von Johann Evangelist Holzer und Joseph Haller aus ausländischen Museen gezeigt werden. Im Anschluss an die Ausstellung werden im Rahmen der Fahrt die maßgeblichen Wirkungsstätten der "Malerschule" im Passeiertal besucht: die Pfarrkirche, das "Malerhaus" und weitere Häuser mit bemalten Fassaden in St. Martin sowie die Pfarrkirche von Moos.

Kurstage

Datum
Zeit
Dauer
Ort
Sa 25.04.2020
06:00 - 22:00 Uhr
180 Min.
Passeiertal
Buchen

Zum Kursort

Passeiertal
Bozen
Vhs Logo

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.