Die Geschichte Mitteleuropas in Objekten
Kronen, Konfessionen & Konflikte. Österreichische Geschichte aus dem Blickwinkel von Objekten

Online, Videokonferenz-Tool Zoom
Kurs Nummer: 23F1A0101, Online
Veranstaltungstage: Frühjahr 2023 - Termine werden noch bekannt gegeben
EUR 140,-

Hinweis zu den Gebühren: (Mitglieder des Tiroler Geschichtsvereins erhalten 10% Ermäßigung)

Details zum Angebot

Österreichische Geschichte umfasst mehr als das Territorium der heutigen Republik Österreich. Die Habsburger übten seit der Frühen Neuzeit Herrschaftsrechte über viele Räume Zentral- und Ostmitteleuropas aus. Durch das Zeitalter der Konfessionalisierung (Reformation und Gegenreformation) und der Aufklärung erfolgten Veränderungen, die aus diesen unterschiedlichen Herrschaftsräumen allmählich einen Territorialstaat erwachsen ließen. Diese Entwicklung fand im Verlauf des 19. Jahrhunderts ihren Abschluss und lief nicht ohne Konflikte ab: etwa im Entstehen des Nationalismus in den unterschiedlichen Ethnien, in sozialen und wirtschaftlichen Spannungen im Zuge der frühkapitalistischen Industrialisierung, in der Missachtung religiöser Rechte und in der Gleichstellung von Frauen als Staatsbürger(innen). In den letzten Jahrzehnten der Doppelmonarchie Österreich-Ungarn verbreiterten sich durch Urbanisierung und Modernisierung die Lebenschancen für weite Bevölkerungsschichten und eine tiefgreifende allmähliche soziale Umgestaltung begann sich bemerkbar zu machen. Im Kurs wird ein Schwerpunkt auch auf die Verzahnung der Geschichte des heutigen Österreichs mit seinen Nachbarn gelegt.

Termin und Treffpunkt der Exkursionen werden noch bekannt gegeben


Kurstage

Datum
Zeit
Dauer
Ort
Vhs Logo

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.